Sempre Italia - Ferienhäuser & Ferienwohnungen in ItalienKontakt  |  Impressum
FERIENHÄUSER & FERIENWOHNUNGEN IN ITALIENÜBER SEMPRE ITALIAFEUILLETON

Umweltaspekte

Wegen seiner einmaligen Schönheit ist Italien in unserem Jahrhundert zu einem der beliebtesten Reiseziele in Mitteleuropa geworden. Das bringt natürlich erhebliche Umweltbelastungen mit sich. Glücklicherweise haben die Italiener vielerorts erkannt, wie wichtig es ist, die natürlichen Ressourcen zu schützen. Wir als Reisende können einiges dazu beitragen, Landschaft, Natur und Tierwelt zu bewahren.

Sie werden wahrscheinlich Ihre Reise nach Italien im Auto antreten. Zwar wäre es umweltgerechter, eine ökologisch vertretbarere Anreisemethode zu wählen wie Wandern oder Radfahren, aber wer will schon mit Koffer, Kind und Kegel die Alpen bezwingen und hat hinterher noch genug verbleibende Urlaubszeit, um eine Erholungsphase anschließen zu lassen! Eine Alternative ist die Anreise mit dem Zug oder aber mit dem Autoreisezug.

Wenn Sie auf Ihr Auto nicht verzichten wollen - und zugegebenermaßen ist es, was Gepäcktransport und Beweglichkeit anbelangt, das bequemste Fortbewegungsmittel - dann können Sie aber zum Umweltschutz beitragen, indem Sie sich während Ihres Urlaubs möglichst oft anderer Fortbewegungsmöglichkeiten bedienen. Um Besuche in attraktiven Städten wie Verona, Venedig oder Florenz zu machen, kann man beispielsweise mit der Bahn reisen. Dadurch lernt man nicht nur sein Urlaubsland besser kennen, man spart auch die oft qualvolle und teure Parkplatzsuche! Zudem sind Bahnfahrkarten in Italien erheblich preisgünstiger als bei uns. Wo der nächste Bahnhof ist, verrät Ihnen gerne Ihr Vermieter. Um den Bahnhof und andere Orte zu erreichen, stürzen Sie sich doch einfach mal ins Abenteuer und benutzen den Linienbus. Gerade in den Sommermonaten sind in Italien viele Urlauber mit dem Auto unterwegs. Jeder, der mit seinem Auto fährt, trägt dazu bei, den Urlaub für sich und andere weniger erholsam zu machen. Bedenken Sie aber bitte vor allem, was diese Autoinvasion für die Einheimischen bedeutet. Vielleicht haben Sie ja die Möglichkeit, Fahrräder mit in den Urlaub zu nehmen. Falls nicht, so finden Sie in vielen Orten Fahrradvermietungen. Und ist es nicht viel schöner, die Landschaft radelnd zu genießen, als sich in einem hoffnungslos aufgeheizten Auto durch die Verkehrsströme zu quälen? Außerdem kann man in Italien auch wundervolle Wanderungen machen. Erobern Sie Ihr Urlaubsziel zu Fuß und lernen Sie dabei Landschaft und Tierwelt kennen, genießen Sie die herrliche Ruhe, wenn Sie von einem Aussichtspunkt Ihres Wanderwegs in die Landschaft blicken, und vergessen Sie das hektische Treiben der anderen Touristen!

Bitte verwenden Sie Wasser, Strom und Gas sparsam und versuchen Sie, nicht zuviel Verpackungsmüll mit einzukaufen. Leider ist das in Italien schwierig, denn es gibt hier z.B. kein Pfandsystem für Getränkeflaschen, statt dessen Plastikflaschen, die die Müllberge rasch wachsen lassen. Obst, Gemüse, Brot, Käse u.ä. lassen sich aber z.B. auf den Märkten oder in kleinen Läden auch lose einkaufen. In diesem Sinne möchten wir Sie herzlich bitten, die Schönheit und Ursprünglichkeit Ihres Urlaubszieles zu schonen. Reisen ist schön, und Tourismus muß nicht unbedingt zerstörerisch wirken. Im Gegenteil: Wenn wir uns achtsam verhalten, Landessitten und Gebräuche der einheimischen Bevölkerung respektieren, Landschaft, Natur und Tierwelt schützen, so trägt Reisen zum besseren Kennenlernen und zur engeren Freundschaft zwischen uns europäischen Völkern bei. Und Sie werden feststellen: Gerade die Italiener werden Sie herzlich aufnehmen und Sie willkommen heißen, als hätten Sie schon immer zu ihren engsten Freunden gehört!

In unseren Informationen zur Anreise finden Sie weitergehende Informationen zur umweltgerechten Anreise.


 
© 2018 Sempre Italia GmbH. Alle Rechte vorbehalten.Rechtliche Hinweise  |  Datenschutz  |  AGB