Sempre Italia - Ferienhäuser & Ferienwohnungen in ItalienKontakt  |  Impressum
FERIENHÄUSER & FERIENWOHNUNGEN IN ITALIENÜBER SEMPRE ITALIAFEUILLETON

Reiseinformationen

An- und Abreise

Wenn nicht anders vermerkt, ist die Mindestmietdauer eine Woche, der Anreisetag ist in der Hausbeschreibung angegeben. In der Regel liegt die Anreisezeit zwischen 16:00 und 19:00 Uhr (genaue Zeiten werden Ihnen zusammen mit den Reiseunterlagen mitgeteilt). Wichtig ist, dass Sie sich an diese Zeiten halten und im Verspätungsfalle den Vermieter in Italien rechtzeitig benachrichtigen (die Telefonnummer wird Ihnen ebenfalls mitgeteilt). Für den Fall einer nicht angekündigten Verspätung können wir keine Verantwortung übernehmen. Bei der Ankunft erfolgt die Schlüsselübergabe gegen Aushändigung unseres Mietgutscheins ("Voucher"). Außerdem müssen Sie gemäß den gesetzlichen Vorschriften in Italien die Ausweise der Reiseteilnehmer vorlegen. Die Abreise erfolgt in der Regel zwischen 8:00 und 10:00 Uhr. Bitte vereinbaren Sie rechtzeitig vor Ihrer Abreise einen Termin für die Wohnungsabnahme mit Ihrem Vermieter.

Personenzahl / Kaution / Nebenkosten

Die bei Anmeldung angegebenen Personenzahl ist verbindlich. Säuglinge und Kleinkinder zählen hierbei als volle Personen. Änderungen der Personenzahl müssen ausdrücklich durch uns bestätigt worden sein. Die Kaution gemäß der Angabe im Katalog muss im Moment der Schlüsselübergabe bar in Euro beim Eigentümer oder dessen Vertreter hinterlegt werden. Diese Kaution wird am Abreisetag abzüglich evtl. entstandener Schäden, die im oder am Haus verursacht wurden, sowie abzüglich eventuell angefallener Nebenkosten zurück erstattet. Der Eigentümer oder sein Vertreter kann dem Gast, der die Kaution nicht hinterlegt, den Zutritt zum Haus verwehren. Bei einer verfrühten Abreise sind der Eigentümer oder dessen Vertreter berechtigt, die Kaution erst nach Überprüfung der Wohnung und des Inventars per Post oder Bankscheck zurück zu erstatten. Bei manchen Wohnungen berechnet sich der Preis für die Endreinigung nach der Personenzahl oder wird fällig, wenn diese nicht selbst durchgeführt wird (die Wohnungen müssen in jedem Fall besenrein hinterlassen werden). Auch werden in manchen Fällen Strom/Gas/Wasser und Heizung nach Verbrauch abgerechnet. Ab 2012 ist es italienischen Gemeinden erlaubt, eine Kurtaxe zu erheben. Diese Kurtaxe, falls sie erhoben wird, variiert von Gmeinde zu Gemeinde.

Innenausstattung

Alle Ferienunterkünfte sind unterschiedlich, je nach Geschmack des jeweiligen Besitzers, eingerichtet und haben nicht immer den Standard, den Sie von Nordeuropa her vielleicht kennen. Die Einrichtungen sind meist einfach (unsere Beurteilung richtet sich nach ortsüblichen Vergleichswerten). Sie müssen davon ausgehen, dass nicht so viel Stauraum und Ablagen zur Verfügung stehen, wie Sie es von zu Hause gewohnt sind. Nicht in jedem Zimmer gibt es einen eigenen Schrank, man findet dort oft nur Kleiderhaken vor. Die Sanitäreinrichtungen sind oft einfacher Art, und Duschvorhänge und Duschwannen gibt es nicht überall. Zum Teil fließt das Wasser direkt über den Boden ab. Die in den Wohnungen vorhandenen Warmwasserboiler verfügen nicht immer über eine entsprechende Kapazität, so dass es zwischenzeitlich zu Aufheizphasen kommen kann. Nicht in allen Badezimmern sind Steckdosen vorhanden, und der technische Standard ist nicht immer mit deutschen Maßstäben zu messen. Die Schlafzimmer können kleiner ausfallen, als Sie es gewohnt sind, und nur mit dem Notwendigsten ausgestattet sein. Die Betten sind oft weicher, kürzer, schmaler und mit dünneren Matratzen versehen. Teilweise sind es auch nur einfache Metallgestelle mit Auflage. Insbesondere in historischen Gebäuden müssen Sie mit begrenzter Raumhöhe und höherer Feuchtigkeit rechnen. Höhere Feuchtigkeit tritt auch in Meeresnähe auf. Die Räume sind oft hellhöriger als in Deutschland. In der Wohnung befindliche Fernsehgeräte empfangen italienische Programme, soweit nicht in der Beschreibung angegeben ist, dass es sich um ein Sat-Empfangsgerät handelt. Auch in diesem Fall ist nicht davon auszugehen, dass Sie sämtliche deutschsprachigen Sender empfangen können, meistens handelt es sich um 3-4 Kanäle.

Wasserversorgung

Bei anhaltenden Trockenperioden oder durch örtliche Gegebenheiten kann es zu Wasserdruckabfall oder zur Unterbrechung der Wasserversorgung kommen. Wir empfehlen generell, mit dem Wasser sparsam umzugehen.

Stromversorgung

Aus sicherheitstechnischen Gründen sind in Italien die Sicherungen des Stromnetzes niedriger ausgelegt. Es ist daher nicht möglich, alle vorhandenen Geräte gleichzeitig zu betreiben. Bei Gewitter kommt es häufig zu Stromausfällen. Energiekosten sind in Italien sehr hoch.

Swimmingpools

Die Swimmingpoolanlagen sind normalerweise von Anfang Juni bis Mitte September geöffnet, der Betrieb ist aber in hohem Maße wetterabhängig. Bei schlechten Witterungsbedingungen kann es daher zu Verzögerungen kommen. Wenn die Gesamtwetterlage im Frühjahr schlecht gewesen ist, reichen einzelne Sonnentage meist noch nicht aus. In vielen Swimmingpools ist das Tragen einer Badekappe vorgeschrieben. Bei erforderlich werdenden Reinigungsarbeiten kann es zu vorübergehender Schließung der Poolanlage kommen.

Heizung

Nicht alle Wohnungen verfügen über eine Heizung. Bitte vergewissern Sie sich im Zweifelsfall vor der Buchung. Das in Italien gültige Gesetz zur Energieeinsparung gestattet die Inbetriebnahme der Heizung im allgemeinen von November bis Mitte April. Die tägliche Heizdauer beträgt max. 12 Stunden, die max. Heiztemperatur beträgt 19 Grad. Die tägliche Inbetriebnahme der Heizung vollzieht sich gemäß einem Stundenplan, der von Gemeinde zu Gemeinde variiert. Heizkosten sind in Italien generell sehr hoch.

Haustiere

In der Beschreibung des Hauses ist angegeben, ob die Mitnahme von Haustieren erlaubt ist. In vielen Fällen werden nur kleine Hunde (bis max. 10 kg) akzeptiert, auch das ist in der jeweiligen Beschreibung angegeben. Diese Angaben sind bindend. Wichtig ist es, sich die Mitnahme des Tieres bei Buchung unbedingt bestätigen zu lassen. Bitte geben Sie auch genaue Art und Größe des Tieres an. Für die Mitnahme eines Haustieres wird in Ferienwohnungen und -häusern in der Regel eine zusätzliche Reinigungsgebühr von ca. 25 bis 35 € pro Woche verlangt.

Sprache

In der Sie vor Ort betreuenden Agentur, in der Familie Ihres Vermieters bzw. an der Hotelrezeption finden Sie in der Regel jemanden, der deutsch oder englisch spricht.

Was Sie mitbringen müssen

Die Wohnungen sind mit den nötigsten Haushaltsutensilien ausgestattet, mitgebracht werden müssen Handtücher, Geschirrtücher und Bettwäsche, falls diese nicht vor Ort gemietet werden soll bzw. im Mietpreis enthalten ist (bitte beachten Sie hierzu die Angaben in der Hausbeschreibung). Toilettenpapier, Reinigungsmittel, -lappen und Gewürze sind in der Regel nicht vorhanden. Außerdem sollten Sie sich darauf einstellen, dass Sie keine deutsche Kaffeemaschine vorfinden werden (statt dessen den typischen italienischen Espressobereiter). In den Küchen gibt es meist nur Gaskochherde ohne Backofen. Mit Ihren Reiseunterlagen erhalten Sie zusätzliche Informationen.

Zufahrten / Entfernungen

In ländlichen Gebieten müssen Sie damit rechnen, dass die letzten Kilometer der Anreise über eine nicht befestigte Straße bzw. schmale Feldwege führen. Unsere Entfernungsangaben sind ungefähre Angaben.

Lärm

In südlichen Ländern ist der Lärmpegel generell höher. In ländlichen Gegenden können auch Beeinträchtigungen durch den Einsatz von landwirtschaftlichen Maschinen auftreten. Bedingt durch die klimatischen Verhältnisse ist es möglich, dass die Müllabfuhr während der Nacht, am Wochenende oder in den frühen Morgenstunden erfolgt.

Gartenmöbel / Terrassen

Es ist nicht unbedingt gegeben, dass für jede Person ein Gartenstuhl vorhanden ist. Auch ist nicht damit zu rechnen, dass unbedingt Liegen und Sonnenschirme zur Ausstattung gehören. Es kann sich genauso z.B. um Holzbänke oder normale Stühle handeln. Terrassen können gefliest oder gepflastert sein, manchmal bestehen sie auch aus einem Kiesplatz oder aus Rasen.

Fotos

Es ist in seltenen Fällen möglich, dass Sie in Ihrem Mietobjekt Änderungen /Verbesserungen bei Einrichtung, Swimmingpool oder Garten vorfinden, die im Laufe des Winters vorgenommen wurden. Werden in einem Haus mehrere Wohnungen vermietet, so zeigen unsere Innenraumabbildungen lediglich ein Einrichtungsbeispiel. Besteht eine Anlage aus mehreren Häusern, so sind nicht unbedingt alle einzelnen Häuser abgebildet.

Allgemeines

Bedenken Sie bitte, dass Sie in ein mediterranes Land reisen. Italiener sehen nun einmal manche Dinge lockerer, und gerade diese Unbeschwertheit ist es doch auch, um die wir sie so beneiden. Lassen Sie sich von der italienischen Lebensart ein wenig anstecken und nehmen Sie für die Dauer Ihres Urlaubs nicht immer alles ganz so genau. Tauchen Sie ein ins italienische dolce vita und die damit verbundene Lebenslust. Auch hat der größte Teil Ihres Urlaubszieles sein ökologisches Gleichgewicht bewahrt, und es ist daher nicht auszuschließen, dassin den Ferienhäusern und auf den Grundstücken z.B. Insekten, Eidechsen oder kleine, harmlose Skorpione auftreten. Nehmen Sie Strom- und Wasserausfälle mit Gelassenheit hin und denken Sie daran, dass Ersatzteile (z.B. für Swimmingpools) oft nicht so einfach zu beschaffen sind. Auch Reparaturen brauchen ihre Zeit. Mit Geduld, Humor und Verständnis werden Sie sich bald wie ein Italiener fühlen und Ihren Aufenthalt genießen.

Geld

Seit dem 01.01.2002 gilt der Euro sowohl in Deutschland als auch in Italien als Barzahlungsmittel. Überall in Italien kann man mit EC-Karten Geld am Bankautomaten abheben. Die Gebühren betragen ca. 4 €.


 
© 2018 Sempre Italia GmbH. Alle Rechte vorbehalten.Rechtliche Hinweise  |  Datenschutz  |  AGB